Cimar PJ Bass

Preis: SOLD

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Shipping
Superseltenes PJ Modell, aus den letzten Jahren der Marke, in den Katalogen nicht zu finden. Vermutlich auch weil die Bässe aus der Ibanez Roadstar II Reihe nahezu baugleich waren und die Cimar Produktion sich zu dem Zeitpunkt locker auf Augenhöhe befand. Bei diesem Modell kommt leichte Erle als Korpusholz zum Einsatz, und eine Seriennummer im Ibanez-Format, die den Bass auf Februar 1983 datiert. Originalzustand!

  • Erle Korpus, 2-teilig
  • Ahornhals, mittleres C-Profil
  • Ahorngriffbrett, Breite am Sattel: 41mm
  • Bünde und Sattel frisch abgerichtet, Saitenlage: 2,6 - 2,2 mm!
  • Messing Saitenreiter
  • Gewicht: 3,8 kg

Zustand: Stark abgerockt. Er wurde einen Großteil seines Lebens in einer Rockband gespielt und versucht es auch nicht zu verheimlichen. Es gibt massive Lackabplatzer an den Rändern, sowie die dazugehörigen Gürtelschnallenspuren und Dongs. Auch der Hals hat einige Dongs abbekommen, jedoch nichts, was die Bespielbarkeit stören würde. Insgesamt ein viel und gern gespieltes Instrument mit "echten" Narben, welches nach all den Jahren nichts an seiner Zuverlässigkeit eingebüßt hat.

Klang: Ausgewogener Sound mit reichlich Obertönen und einer guten Ansprache. Die Klangregelung funktioniert sehr gut, sodass man hier sowohl die Preci-typische Wucht, als auch einen markanten Jazz Bass Charakter bekommt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild