Ibanez PJ Bass 2369

Preis: SOLD

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Shipping
Vielseitiges und massives Arbeitstier, gebaut 1976, bei Fujigen. Das ist die seltene Ausführung mit Bridge-Humbucker, doch leider habe ich ihn mit einem nicht-originalen DiMarzio P-Tonabnehmer und einer verschlossenen Steg-PU Fräsung bekommen. Ich habe die besagte Fräsung wieder freigelegt und einen '86er Schaller Jazz-PU (NOS) an diese angepasst. Die störenden Hülsen, welche als Befestigung für den originalen Humbucker dienten, sind unter dem Schlagbrett verstaut und lassen sich wieder einsetzen. So kann der Ibanez bei Bedarf wieder in den Originalzustand versetzt werden.

  • Erle oder Ahorn Korpus
  • 3-streifiger Ahorn Hals, mittleres C Profil
  • Geriegeltes Ahorn Griffbrett
  • Bünde & Sattel frisch abgerichtet, Saitenlage: 3 - 2,5 mm!
  • DiMarzio PAF & Schaller JBX Tonabnehmer
  • Gewicht: 5,24 kg

Zustand: Gut erhalten mit normalen, altersentsprechenden Gebrauchsspuren.

Klang: Am Hals klingt er voller und fetter, als ein normaler Preci, da der PU näher am Hals sitzt. Dazu gibt es klaviermäßige Höhen, die eher in die bluesige Richtung gehen. Dank der guten Ansprache, auf allen 4 Saiten, bleibt das Klangbild, und insbesondere der Bassbereich, definiert. Am Steg wird es hingegen so richtig schön schnappig und knurrig, wie bei einem ordentlichen Jazz Bass. Ein tolles Beispiel für die Flexibilität eines guten PJs.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

 

BildBild