Ibanez Artist AR30

Preis: 550 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Die AR30 war sowas wie die abgespeckte Studio-Version der Artist Reihe, für den kleinen Geldbeutel. Sie wurde nur ca. ein Jahr lang produziert und es existieren angeblich weniger als 1000 Stück. Woran nicht gepart wurde, ist die gute Holzbasis und supersolide Verarbeitung. Der Korpus hat das, für die Artist Serie typische, aufwendige Shaping mit Hohlkehle, inspiriert durch die 50er Jahre LP-Modelle. Gebaut 1983, bei Fujigen, und im Originalzustand.

  • 1-teilige Esche Korpusflügel mit Ahorn Sustainblock in der Mitte
  • 3-streifiger Ahorn Hals, mittleres C Profil
  • Palisander Griffbrett
  • Hochwertiger US-Style Trussrod
  • Knochensattel
  • Bünde & Sattel frisch abgerichtet, Saitenlage: 1,9 - 1,5 mm
  • Super 70 Pick Ups
  • Coil Split + Out of Phase Schaltung
  • Ibanez Smooth Tuner II
  • Ibanez Brücke mit Messing Saitenreitern
  • Gewicht: 3,58 kg
  • Inkl. Koffer

Zustand: Ganz normale, altersentsprechende Gebrauchsspuren. Eine stärkere Kerbe am unteren Korpusrand, ansonsten gewöhnliche Kratzer und Dongs.

Klang: Sie klingt bereits Clean so twangig und artikuliert, dass man gar nicht in den Gain Kanal schalten möchte. Aber auch unter High Gain macht sie das, wofür sie gebaut wurde. Stramme, definierte Rocksound, frequenzmäßig ausgewogen, mit leicht rauchigem P.A.F. Charakter. Alles in allem, eine schnittige, direktere Version einer Les Paul mit großer Klangvielfalt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild