Columbus Stratocaster

Preis: 260 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Shipping
Das muss eine der ersten Strat-Kopien sein, die in den frühen 70ern in Japan entstanden. Man sieht es an den etwas ulkigen Details, wie der Form des Schlagbretts, der 4-Punkt Tremolo Verschraubung und scheinbar konnte man damals auch keine richtigen Stratknöpfe auftreiben. Der Hals ist ungewöhnlich fett und doch bequem, mit einem auffallend schönen Griffbrett. Sie lässt sich klasse spielen und klingt absolut brauchbar, mit einem eigenen Charakter. Ein echt interessantes Teil und bis auf eine Mechanik im Originalzustand.

  • Mahagoni Korpus, mehrschichtig
  • Ahorn Hals, volles C Profil
  • Palisander Griffbrett, Breite am Sattel: 40mm
  • Bünde & Sattel frisch abgerichtet, Saitenlage: 1,8 - 1,4 mm!
  • Hochwertige AlNiCo Single Coils
  • 3-Weg Schalter
  • Tremolo mit gebogenen Stahlreitern & Sustainblock
  • Gewicht: 3,59 kg

Zustand: Dezent abgerockt mit Gürtelspuren, Abschürfungen und Lackabplatzern, überwiegend an den Rändern. Ein fetter Lackabplatzer an der Halstasche, inklusive typischer Lackrisse. Technisch einwandfrei.

Klang: Aufgrund der Konstruktion etwas straffer und fokussierter, als die meisten Strats. Es klingt etwas mehr "auf den Punkt gebracht", mit einer natürlichen Kompression. Clean mangelt es nicht an den typischen Obertönen und gerade in den unteren Bünden klingt sie recht voll am Hals und twangig am Steg. Rocksounds sind kein Problem; dafür ist sie sogar etwas besser geeignet, als viele andere Strats mit AlNiCo PUs.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild